BJBO 13 - Vizemeister 2019

FLICORNO D´ORO

XXI Internationaler Blasorchesterwettbewerb

Riva del Garda, 12.-14. April 2019

Das Bezirksjugendblasorchester (BJBO) Bezirk 13 vom Allgäu-Schwäbischen Musikbund ist eine Projekt-/Blasorchesterformation mit circa 65 jungen Musikerinnen und Musiker zwischen 12 und 25 Jahren, die aus den verschiedensten Musikkapellen aus dem ASM-Bezirk 13 stammen. Sie treffen sich zweimal im Jahr zu einer Projektphase mit Probenwochenende um konzertante Stücke einzustudieren und anschließend in einem Konzert zu präsentieren. Seit nun mehr 10 Jahren wird dies mit großem Erfolg praktiziert!

Zu diesem Jubiläum begann schon vor Monaten die Organisation für die Teilnahme beim internationalen Blasorchesterwettbewerb Flicorno d'Oro in Riva del Garda, wo sich das BJBO, genauso wie 35 weitere Blasorchester aus ganz Europa, der hochkarätigen Jury zur Wertung stellten. Für das Orga-Team an der Spitze mit Alexandra Rest war dies eine große Herausforderung. Serto Rojewski war hierbei nicht nur die rechte Hand in Bezug auf die Organisation, sondern auch aktiver Musiker und Registerleiter der Klarinetten.

Am Mittwoch Abend fand noch eine Tutti-Probe von zwei Stunden in Deutschland statt. Hier wurden nur viele Basics gemacht: Atmung, Töne ausgehalten, Orchester zusammen gespielt. Hochmotiviert und gut gelaunt, mit großem Gepäck und vielen Instrumente ging die Reise am Donnerstag um 07:00 Uhr in Richtung Italien. Vor Ort wurden erneut 1,5 Stunden Basics wiederholt und eingespielt, dann etwas Pause und beide Stücke in 2,5 Stunden ordentlich geprobt. Die restlichen Stunden wurde zum Sammeln der ersten Eindrücke von Riva del Garda genutzt. Leider spielte das Wetter nicht perfekt mit, jedoch ließen sich die Jugendlichen dadurch nicht abhalten freudestrahlend in kleineren Gruppen die Altstadt zu erkunden. Am Freitag wurden mit erfahrenen jungen Leuten aus dem Orchester Registerproben gemacht und im Anschluss nochmals beide Werke (Faber Suite und Schmelzende Riesen) tiefgebend bearbeitet mit je 1,5 Stunden. Der restliche Tag wurde wieder zur freien Verfügung offen gehalten. Am Samstag begann es sehr früh (6:15 Uhr) mit Frühsport am Pool, da bereits um 9:00 Uhr das Wertungsspiel auf dem Programm stand.

 

Einen ausführlichen Bericht und ein tolles Interview unseres Dirigenten Jörg Seggelke ist im Blasmusikblog zu finden: https://blasmusikblog.com/flicorno-doro-hohes-niveau-in-riva/

Das Bezirksjugendblasorchester unter der Leitung von Jörg Seggelke hat international für Furore gesorgt. Bei ihrer Premiere an einem Wertungsspiel katapultierte Jörg Seggelke seine jungen Musiker in Riva del Garda gegen starke Konkurrenz aus vielen europäischen Ländern auf Anhieb auf einen sensationellen 2. Platz in der Cattegoria Terza. Dabei erreichten sie eine Gesamtpunktzahl von 87,21 von 100 möglichen Punkten.

 

Für diesen Erfolg durften die Musiker auf der Bühne bei der Siegerehrung nicht nur einen wunderschönen Pokal, sondern auch eine Klarinette im Wert von 600 EUR entgegennehmen.

Ein Ergebnis, auf das das gesamte Orchester sehr stolz sein kann, denn der internationale Konzertwettbewerb auf höchstem Niveau war eine große Herausforderung für den Dirigent und die Musikerinnen und Musiker, aber auch eine tolle Erfahrung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©ASM Bezirk 13