Großartiges Galakonzert

Bezirksjugendblasorchester zeigt Ihr können in der Stadthalle

Mit dem Auftritt des Bezirksjugendblasorchester BJBO13 in der Stadthalle Schwabmünchen konnten die Zuhörer wieder mal bestaunen was man an einem Wochenende mit intensiver Probenarbeit alles erreichen kann. Zwei mal im Jahr, jetzt schon zum 22 mal steht das Orchester mit talentierten jungen Musikerinnen und Musiker aus dem Bezirk 13 des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes im Alter von 13 bis 25 Jahren auf der Bühne und verzaubert das Publikum.

Der Bezirk möchte der Jugend eine Plattform bieten um Ihre Interessen und Fähigkeiten auszubauen und zu stärken, denn es sind hochmotivierte Musiker die Spaß an der Musik haben und einfach noch ein bisschen mehr wollen. Die Organisation und die Vorbereitungen für dieses Konzert sind enorm und erfordern viele ehrenamtliche Hände wie Alexandra Rest Organisatorin des BJBO erläuterte.

 

Dirigentin Barbara Theresia Schied hatte wieder anspruchsvolle Werke aus der Blasmusikliteratur zusammengestellt und war wieder einmal selbst überrascht, wie diszipliniert und konsequent das Probenwochenende von den Jugendlichen absolviert wurde. Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft sowie viele Zuhörer und Musikbegeisterte füllten den Saal der Stadthalle Schwabmünchen darunter auch Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Carolina Trauter die sehr gerne immer nach Schwabmünchen kommt und wie sie selbst sagt „mal ganz ruhig hier zu sitzen und der Musik zu lauschen“.

Dirigentin Barbara Theresia Schied eröffnete schwungvoll mit Körpereinsatz das Konzert passend mit dem Stück „The Olympic Spirit“ der Eröffnungsfanfare der Olympischen Sommerspiele von Seoul. „Around the World in 80 Days“ mit diesem fast zehnminütigem Stück hat der Komponist Otto M. Schwarz, Typische Musik- und Klangerlebnisse der einzelnen Länder gekonnt miteinander verbunden, ein mitreißender Hörgenuss als auch eine Herausforderung für die Musiker denn auf die Einsätze und Übergänge musste akkurat geachtet werden, hier zeigte sich das perfekte Zusammenspiel auf hohem Niveau.

Der dreifache Oscargewinner Howard Shore ist besonders wegen seiner Musik für die Filmtrilogien Der Herr der Ringe in aller Munde. Mit dem altbekannten Titel „The Lord of the Rings“ konnten die Musiker das Publikum melancholisch in eine andere Welt entführen. Bei der „Fields Overture“ die mal leise mit sanften Tönen und beruhigend wirkte folgten schnelle Passagen wo Einsatz und Präzession der Musiker gefragt war als auch die Schlagwerker sprichwörtlich alle Hände voll zu tun hatten.

Große Begeisterung beim Publikum: „Funky Afternoon" - Markus Götz komponierte ein optimistisches, lässiges Stück voller grooviger Rhythmen. Der Solo-Teil, der zwar ausnotiert ist, kann auch frei improvisiert und nach Bedarf individuell ausgeweitet werden kann. Die Dirigentin verlies das Pult und die Solisten (Florian Birkle am Alt Sax; Serto Rojewski an der Klarinette; Matinus von Perbandt am Tenor Sax und Konstantin Schütt an der Posaune) übernahmen das Orchester mit ihren selbständig komponierten und eingebunden rhythmischen Soloeinlagen was die Zuhörer sichtlich zum mitwippen animierte.

Nach großem Applaus für die Solisten wurde das letzte Stück von einer professionellen wirkenden Ansage durch die Musiker angekündigt: „Birdland“ der Komponist Josef Zawinul sagte einmal: „das ist das erfolgreichste Stück, das ich je geschrieben habe - und es ist zugleich das schwierigste Stück, das ich jemals gespielt habe“. Der Titel des Songs ist eine Hommage an den New Yorker Jazz-Club Birdland in Manhattan. Die Saxofonisten des Orchesters mussten zum Abschluss nochmal alles geben was sie mit Bravur gemeistert haben.

Großen Applaus von den Zuhörern was mit einer Zugabe belohnt wurde, „With Quiet Courage“ ein Lied, das zwischen Hörnern, Saxophonen, einer Solotrompete, Schlagzeug und schließlich dem gesamten Ensemble weitergegeben wird. Es baut von einem ruhigen Pianissimo bis zur Stärke eines Fortissimos auf und endet mit densanften Akkorden was zum Abschluss des Konzertes ideal passte.

 

Text: Herbert Klotz - Bezirksvorsitzender

Druckversion Druckversion | Sitemap
©ASM Bezirk 13